Der Kunstmarkt wartet

Kunst für dein Portfolio

Blue Chip Art sind die Werke der berühmtesten Künstler*innen. Sie sind stark gefragt und erzielen regelmäßig Rekordpreise. Mit arttrade kannst du jetzt einfach und mittelbar in diese stabile und attraktive Anlageklasse investieren.

Artprice100 vs. S&P 500

Basierend auf 6.551 versteigerten Werken des Künstlers zwischen 2000 und 2022 (erfasst von artprice.com).

Anlageberater*innen empfehlen Kunst

Bekannt aus

Von uns kuratiert.

Unsere aktuellen Assets

Einfach einfach.

Wie arttrade funktioniert

01
Kuratieren

Durch unser Netzwerk renommierter Kunstexpert*innen und Galerist*innen finden wir die Werke gefragter Künstler*innen. Die potentielle Wertentwicklung ermitteln wir mittels Datenanalyse. Nur die attraktivsten Werke werden ausgewählt.

02
Tokenisieren

Mit unseren deutschen Tech-Partnern tokenisieren wir die Werke. Jeder arttrade-Token repräsentiert mittelbar einen Teil des spezifischen Kunstwerkes.

03
Investieren

Bereits ab 250 Euro kannst du Token erwerben und an der Wertentwicklung des Kunstwerkes partizipieren. So wird diese exklusive Anlageklasse für dich und alle anderen zugänglich.

04
Halten

Grundsätzlich bleibt jedes Kunstwerk unbefristet im arttrade-Kosmos. Sollte ein attraktives Gesamtangebot vorliegen, wird demokratisch über den Verkauf abgestimmt.

05
…oder Traden

Sobald alle Token eines Kunstwerks verkauft sind, können sie 24/7 auf unserem Sekundärmarkt getradet werden (Q1/2023).

06
Verwalten

arttrade versichert und verwahrt die Werke und sorgt dafür, dass sie auf eigenen Ausstellungsflächen, in renommierten Galerien und Museen für alle zugänglich sind. So wird das Kulturgut gefördert und der Wert zusätzlich gesteigert.

Kunst als Anlageklasse

25 Jahre können sich nicht irren.

Auf dem globalen Kunstmarkt wurde im Jahr 2021 ein Umsatz von rund 65 Milliarden US-Dollar erzielt. Trotz des allgemeinen Umsatzrückgangs im Jahr der Pandemie erreichten die Online-Verkäufe ein Rekordhoch von 13,3 Milliarden US-Dollar und verdoppelten sich damit gegenüber dem Jahr 2019. Nach Schätzung von Deloitte waren 2020 weltweit 1,5 Billionen US-Dollar in Kunst und Sammlerstücken angelegt, für 2025 wird mit über 1,8 Billionen US-Dollar gerechnet.

Gut zu wissen:  Der Kunstmarkt ist ebenso riesig, wie attraktiv: Mit durchschnittlich 14 Prozent jährlicher Rendite outperformt er seit 1995 konstant den S&P 500. Für 85 Prozent der Vermögensverwalter*innen gehört Kunst daher auch in jedes gut diversifizierte Portfolio.

arttrade Gründer
Über uns

Das Gründerteam – Claudio, Svenja, David und Julian

Unsere Mission ist die Demokratisierung des Kunstmarktes. Denn Blue Chip Art konnten sich bisher nur wohlhabende Menschen leisten – mit dem entsprechenden Kapital und Netzwerk.

Wir ändern das und sorgen dafür, dass alle an Kunst partizipieren können. Finanziell, indem jede*r bereits mit kleinen Beträgen mittelbar investieren kann. Und kulturell, indem wir die Werke ausstellen, sodass sie von allen gesehen werden können. Dafür wurden sie schließlich geschaffen.

Wir ebnen den Weg und machen euch den Zugang zum Kunstmarkt so einfach wie möglich.

Wissen, was Wert ist.

Das bietet euch arttrade

Netzwerk

An die Werke der gefragtesten Künstler*innen zu gelangen – und das zu einem fairen Preis – erfordert die richtigen Kontakte. Die haben wir dank unseres Netzwerks von renommierten Galerist*innen und Kunsthändler*innen. 

Know-how

Wir sammeln und analysieren alle verfügbaren Informationen zu einem Werk und prognostizieren datenbasiert die potenzielle Wertentwicklung. 

Tokenisierung

Tokenisierung

Wir segmentieren die Werke digital und tokenisieren sie über die Blockchain. Jeder Token repräsentiert einen Teil des Kunstwerks und kann weder ausgetauscht, noch repliziert werden.

Sicherheit

Sicherheit

Die Blockchain ist das Werkzeug, um den Investmentprozess schnell, sicher und unkompliziert zu ermöglichen. Wir arbeiten ausschließlich mit in Deutschland ansässigen Partnern zusammen.

Zugang zum Kunstmarkt

Zugang

Viele Kunstwerke sind im Besitz weniger Sammler*innen. Damit sind sie für einen Großteil der Menschen nicht zugänglich. Unsere Kunstwerke werden versichert, verwahrt und öffentlich ausgestellt.